Zum Hauptinhalt springenZum Hauptmenü springenZum Seitenmenü springenZur Suche springen
weiter zur Suchseite

Pressefrühstück zur UN-Klimakonferenz

Termin:20.11.2019 09:00 bis 20.11.2019 10:30
Veranstaltungsort:

Tulpenfeld 6

53113 Bonn
Nordrhein-Westfalen
Deutschland

Zielgruppe:Journalisten
Kontakt:presse@die-gdi.de
Kategorie:(studentische) Informationsveranstaltung / Messe
Übersicht:

Das Deutsche Institut für Entwicklungspolitik (DIE) und das Netzwerk Weitblick laden am 20.11.2019 von 9:00 bis 10:30 Uhr Journalistinnen und Journalisten zu einem Pressefrühstück nach Bonn ein. Anlass ist die UN-Klimakonferenz COP25, die Anfang Dezember in Madrid stattfinden wird.

Beschreibung:

Das Deutsche Institut für Entwicklungspolitik (DIE) und das Netzwerk Weitblick laden am 20.11.2019 von 9:00 bis 10:30 Uhr Journalistinnen und Journalisten zu einem Pressefrühstück nach Bonn ein. Anlass ist die UN-Klimakonferenz COP25, die Anfang Dezember in Madrid stattfinden wird.

Unsere wissenschaftlichen Mitarbeiter*innen Steffen Bauer und Clara Brandi, die seit vielen Jahren zur internationalen Klimapolitik forschen, werden u.a. Hintergrundinformationen zu folgenden Fragen liefern:

Wie wichtig ist die diesjährige Klimakonferenz in Madrid?

Gibt es Gründe für Optimismus in der internationalen Klimapolitik?

Welche Rolle spielen Marktmechanismen wie ein CO2-Preis in der internationalen Klimapolitik?

Wie agiert Deutschland aktuell in der internationalen Klimapolitik?

Welche klimapolitischen Themen sollte Deutschland 2020 im Rahmen der EU-Ratspräsidentschaft anstoßen?

Wilfried Bommert, Journalist, Sachbuchautor und Mitglied im Netzwerk Weitblick, wird einen kurzen Impuls dazu geben, warum die Berichterstattung über Klimapolitik und nachhaltige Entwicklung so wichtig ist. Das Netzwerk Weitblick ist ein Angebot von Journalist*innen für Journalist*innen mit dem Ziel, Nachhaltigkeit in allen journalistischen Ressorts breiter zu etablieren, um den gesellschaftlichen Diskurs voranzubringen.

Anschließend möchten wir sehr gerne in einen offenen Austausch treten. Gerne versorgen wir Journalist*innen mit Hintergrundinformationen und Materialien für die Recherche und Veröffentlichungen. Selbstverständlich vermitteln wir auch gerne Kontakte für Interviews vor und während der UN-Klimakonferenz.

Hinweise zur Teilnahme:
Bitte melden Sie sich bis zum 15. November 2019 per E-Mail an: presse@die-gdi.de
Weitere Informationen: