Zum Hauptinhalt springenZum Hauptmenü springenZum Seitenmenü springenZur Suche springen
weiter zur Suchseite

Jahrestagung der Humboldt-Stiftung mit Empfang bei Bundespräsident Steinmeier

Veröffentlicht am:21.06.2023
Veröffentlicht von:Kristina Güroff
Alexander von Humboldt-Stiftung
Kategorie:Wissenschaftliche Tagungen
Pressetermine
Übersicht:

Über 700 internationale Wissenschaftler*innen treffen sich am 28. und 29. Juni in Berlin – Livestream der Eröffnungsfeier mit Festvortrag von Humboldt-Professorin Margaret C. Crofoot

Beschreibung:

Zum 70. Geburtstag der Alexander von Humboldt-Stiftung schaut die Stiftung nach vorn und stellt ihre Jahrestagung unter das Motto „What’s next“. Erstmalig eröffnet der neue Präsident der Stiftung, Robert Schlögl, Chemiker und Energieexperte, die Tagung.

Die Teilnehmenden kommen aus aller Welt: zum Beispiel aus Brasilien, China, Indien, Nigeria oder aus Australien, Italien, Kamerun und den USA. Über 700 Wissenschaftler*innen aus 83 Ländern, die derzeit mit einer Förderung der Humboldt-Stiftung an deutschen Hochschulen zu Gast sind, werden erwartet. Viele von ihnen bringen ihre Familien mit. Die Jahrestagung der Humboldt-Stiftung dient der Begegnung und dem Austausch der Humboldtianer*innen.

Eröffnet wird die Jahrestagung am 28. Juni in der Freien Universität Berlin von den Präsidenten der Humboldt-Stiftung, Robert Schlögl, und der Freien Universität, Günter M. Ziegler. Den Festvortrag hält die Verhaltensökologin und Evolutionsanthropologin Margaret C. Crofoot, Humboldt-Professorin an der Universität Konstanz und Direktorin am Max-Planck-Institut für Verhaltensbiologie. Meg Crofoot untersucht, wie Tiergesellschaften entstehen und funktionieren. Mithilfe von Feldstudien und modernster Fernerkundung erforscht sie unter anderem, wie in Gruppen lebende Tiere gemeinsame Ziele erreichen. Anschließend berichten zwei Humboldtianerinnen aus China und Kenia im Gespräch mit Enno Aufderheide, Generalsekretär der Humboldt-Stiftung, von ihren Erfahrungen während des Forschungsaufenthalts in Deutschland.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier lädt die Humboldtianer*innen am 29. Juni zu einem Empfang im Park von Schloss Bellevue ein. Zuvor überreicht er Fumio Inagaki, Direktor und Forscher an der Japan Agency for Marine-Earth Science and Technology (JAMSTEC) sowie Professor am Department of Earth Science der Tohoku Universität in Sendai, Japan, den Philipp Franz von Siebold-Preis 2023 für seine hervorragende wissenschaftliche Arbeit und besondere Verdienste um den deutsch-japanischen Austausch. Am Nachmittag finden Vorträge, Labor- und Campusführungen auf dem Campus der Freien Universität Berlin statt.

Während der gesamten Tagung stehen die Wissenschaftler*innen für Interviews zur Verfügung, etwa über das Leben und Forschen in Deutschland und ihren Herkunftsländern oder über ihre eigenen Forschungsprojekte.

Journalist*innen sind an beiden Tagen herzlich eingeladen. Es besteht die Möglichkeit zu Bild- und Tonaufnahmen. Gerne vermitteln wir Interviews.

Bitte akkreditieren Sie sich bis Mittwoch, 28. Juni 2023, 09:30 Uhr per E-Mail (presse@avh.de) mit folgenden Angaben:

- Programmpunkt, an dem Sie teilnehmen möchten

- Kontaktdaten

- Medium

- Kopie Ihres Presseausweises

Wenn Sie am Empfang der Humboldtianer*innen durch den Bundespräsidenten im Park von Schloss Bellevue teilnehmen möchten, geben Journalist*innen ohne Akkreditierungsausweis des Bundespresseamts bitte auch Geburtsdatum und -ort an. Bitte bringen Sie hier Ihren Personalausweis und Presseausweis zusätzlich vor Ort mit.

*****

Programm

Eröffnung der Jahrestagung mit Festvortrag von Humboldt-Professorin Margaret C. Crofoot

Zeit: Mittwoch, 28. Juni 2023, 18:00 Uhr

Ort: Henry-Ford-Bau der Freien Universität Berlin, Max-Kade-Auditorium, Garystr. 35, 14195 Berlin

Livestream: https://www.humboldt-foundation.de/annual-meeting-2023

Empfang der Humboldtianer*innen durch den Bundespräsidenten

Zeit: Donnerstag, 29. Juni 2023, 10:30 Uhr, Einlass bis 10:15 Uhr

Ort: Park von Schloss Bellevue, Spreeweg 1, 10557 Berlin

Humboldt Lunchtime Fair

Zeit: Donnerstag, 29. Juni 2023, 12:15 bis 16:00 Uhr

Ort: Henry-Ford-Bau / Campus der Freien Universität Berlin, Garystraße 35, 14195 Berlin

*****

Pressekontakt am 28. und 29. Juni vor Ort:

Lisa Purzitza, Tel. 0151 28403211

Stefan Wünsche, Tel. 0160 93630677

*****

Die Alexander von Humboldt-Stiftung

Jährlich ermöglicht die Alexander von Humboldt-Stiftung über 2.000 Forscher*innen aus aller Welt einen wissenschaftlichen Aufenthalt in Deutschland. In weltweit über 140 Ländern pflegt die Stiftung ein fächerübergreifendes Netzwerk von mehr als 30.000 Humboldtianer*innen – unter ihnen 59 mit Nobelpreis.