Zum Hauptinhalt springenZum Hauptmenü springenZum Seitenmenü springenZur Suche springen
weiter zur Suchseite

Ringvorlesung Biomathematik am RheinAhrCampus Remagen der Hochschule Koblenz

Eine Information der Hochschule Koblenz

Unter dem Motto "Biomathematik: Mathematik für das Leben" wird es im Wintersemester spannend am RheinAhrCampus. Denn dieses kleine, zukunftsorientierte Fach - an der Schnittstelle von Mathematik, Medizin und Biowissenschaften - wird als eines von bundesweit 17 Projekten im Rahmen der "Kleine Fächer-Wochen" vorgestellt, die von der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) und dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) in Deutschland gefördert werden. Am RheinAhrCampus in Remagen wird es daher am 18. September 2019 einen Tag der Biomathematik für Schulen, Studieninteressierte und sonstige Neugierige geben und eine Experten-Ringvorlesung wird im Laufe des Wintersemesters immer wieder über spannende Entwicklungen in der Biomathematik berichten.

Die Kleine-Fächer-Woche soll das Potenzial und die Stärken kleiner, hoch spezialisierter Studiengänge hervorheben, deren Nachfrage in Forschung & Industrie die Anzahl der Absolventinnen und Absolventen meist weit übersteigt. Im Jahr 2007 von der HRK initiiert, wurden 153 Kleine Fächer unter www.kleinefaecher.de kartiert.

Eine Expertendatenbank bündelt Ansprechpartner*innen mit besonderer Expertise und bildet damit die Grundlage für eine interdisziplinäre Vernetzung und Identifikation geeigneter Adressaten zu dem in den kleinen Fächern vorhandenen Spezialwissen. Daneben publiziert die Mainzer Arbeitsstelle zu verschiedenen wissenschaftlichen Fragestellungen, informiert zu Rahmenbedingungen und betreibt eine Kommunikationsplattform.

„Kleine Fächer können in hohem Maße zur Profil- und Strukturbildung einer Hochschule beitragen. Besondere Kompetenzen in der interdisziplinären Zusammenarbeit fördern internationale Strukturen und so die weltweite Vernetzung der deutschen Hochschulen.“