Zum Hauptinhalt springenZum Hauptmenü springenZum Seitenmenü springenZur Suche springen
weiter zur Suchseite

Europäische Partnerschaft zur Erforschung und Implementierung von personalisierter Medizin

Veröffentlicht am:04.12.2023
Veröffentlicht von:Stefanie Huland
DLR Projektträger
Kategorie:Forschungsprojekte
Kooperationen
Übersicht:

Die neu gegründete Europäische Partnerschaft für personalisierte Medizin (EP PerMed) verfolgt das Ziel, durch personalisierte Therapie, Diagnose und Prävention die zukünftige Gesundheitsversorgung für alle Bürgerinnen und Bürger zu verbessern. Durch die EU und die mehr als 50 internationalen Partner steht EP PerMed ein Budget von rund 375 Millionen Euro zur Verfügung. Mit diesem Betrag unterstützt EP PerMed in den kommenden zehn Jahren nicht nur maßgeblich die transnationale Entwicklung von personalisierter Medizin, sondern auch deren erfolgreiche Überführung in die klinische Praxis.

Beschreibung:

„Das Konzept der personalisierten Medizin verbindet biomedizinische Forschung und andere Disziplinen mit dem Einsatz modernster Technologien, um Erkrankungen besser zu verstehen und dadurch präziser therapieren zu können. So können zunehmend personalisierte Behandlungsoptionen angeboten werden, die gleichzeitig unerwünschte Nebenwirkungen reduzieren“, sagt Dr. Wolfgang Ballensiefen, der beim DLR Projektträger die Koordination der Partnerschaft leitet. „Darüber hinaus zielt personalisierte Medizin auf eine spezifische und frühe Diagnose von Erkrankungen ab, um individuelle Prognosen und letztlich eine frühzeitige und zielgerichtete Behandlung oder Prävention zu ermöglichen.“

DLR Projektträger koordiniert Europäische Partnerschaft

Die Europäische Partnerschaft für personalisierte Medizin vereint nationale und regionale Ministerien, Förderorganisationen und Forschungsinstitute aus insgesamt 24 Ländern. EP PerMed profitiert von den Ergebnissen und Erfahrungen mehrerer internationaler Initiativen und Projekte aus dem Bereich der personalisierten Medizin sowie mehr als 15 Jahren erfolgreicher Zusammenarbeit vieler der beteiligten Partner. In den kommenden zehn Jahren steht für die Projektförderung für die Erforschung und Umsetzung von Ansätzen der personalisierten Medizin ein Großteil des Gesamtbudgets zur Verfügung. Deutschland unterstützt die Partnerschaft substantiell über das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) sowie das Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft, Kultur und Tourismus (SMWK). Der DLR Projektträger koordiniert die Partnerschaft und all ihre Aktivitäten. Vorabinformationen zur ersten gemeinsamen Förderbekanntmachung (Joint Transnational Call 2024) sind auf der EP PerMed- Webseite verfügbar. Die Veröffentlichung der finalen Bekanntmachung ist für Anfang 2024 geplant. Diese basiert u.a. auf der im April 2023 veröffentlichten strategischen Forschungs- und Innovationsagenda für personalisierte Medizin (SRIA PerMed).

Über den DLR Projektträger

Der DLR Projektträger bietet als einer der größten Projektträger Deutschlands seit nahezu 50 Jahren umfassende, wissensbasierte Dienstleistungen rund um das Management von Forschung, Bildung und Innovation. Zu seinen Auftraggebern gehören Bundesministerien, die Europäische Kommission, Bundesländer sowie Wissenschaftsorganisationen und Verbände. Er berät zu Strategien und Programmen, steuert begleitende Dialogprozesse, plant und übernimmt die operative Umsetzung von Förderprogrammen, unterstützt den Wissenstransfer und evaluiert die Wirkung von Programmen und Initiativen der Auftraggeber. Die rund 1.600 hochqualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des DLR Projektträgers betreuen jährlich rund 15.600 Vorhaben mit einem Fördervolumen von 1,98 Milliarden Euro (Stand 12/2022).

Das Themenspektrum des DLR Projektträgers reicht von Bildung, Chancengleichheit, Gesundheit, Gesellschaft, Innovation, Technologie, Umwelt und Nachhaltigkeit bis hin zu europäischer und internationaler Zusammenarbeit und wird je nach Anforderung auch stets inter- und transdisziplinär angeboten. Sein Portfolio wird abgerundet durch die Kompetenzzentren Wissenschaftskommunikation, Öffentlichkeitsarbeit sowie Analyse und Evaluation.

Der DLR Projektträger ist eine zentrale Säule des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) und ergänzt dessen wissenschaftliche Ausrichtung. Weitere Informationen zu Tätigkeiten des DLR Projektträgers finden Sie in der jeweils aktuell gültigen Auflage des Geschäftsberichts.

wissenschaftliche Ansprechpartner:

DLR Projektträger (Koordination EP PerMed)

mailto:eppermed@dlr.de