Zum Hauptinhalt springenZum Hauptmenü springenZum Seitenmenü springenZur Suche springen
weiter zur Suchseite

Einladung: Hintergrundgespräch des HRK-Projekts MODUS (5.12.2023) und Konferenz zum Thema „Lifelong Learning"

Veröffentlicht am:28.11.2023
Veröffentlicht von:Dr. Christoph Hilgert
Hochschulrektorenkonferenz (HRK)
Kategorie:Wissenschaftspolitik
Übersicht:

Sehr herzlich laden wir ein zu einem digitalen Hintergrundgespräch für Journalist:innen am 5. Dezember 2023 sowie zu einer Konferenz am 11. und 12. Dezember 2023 in Bonn des Projekts „MODUS – Mobilität und Durchlässigkeit stärken“ der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) zu den Themen Anerkennung und Anrechnung von Studienleistungen und Kompetenzen im internationalen Kontext.

Beschreibung:

Die internationale Studierendenmobilität und die Förderung Lebenslangen Lernens, u. a. durch Anerkennung und Anrechnung von Kompetenzen und Qualifikationen aus unterschiedlichen Bildungssystemen und -wegen, steht seit vielen Jahren auf der Agenda internationaler Institutionen wie der UNESCO oder der Europäischen Kommission. Um einen Beitrag zur grenzüberschreitenden Vernetzung deutscher Hochschulen und weiterer Institutionen in der Hochschulbildung zu leisten, richtet das HRK-Projekt MODUS am 11. und 12. Dezember 2023 in Bonn die Konferenz „Recognition Culture in Higher Education. International Perspectives on Lifelong Learning and Student Mobility” aus. Das Programm finden Sie hier.

Expert:innen und Teilnehmende aus über 30 Ländern werden auf der Konferenz Ansätze und Ideen zu einer Hochschulkultur diskutieren, die unterschiedliche Lernende und Lernerfahrungen durch Anerkennung und Anrechnung individueller Bildungsleistungen aktiv wertschätzt. Zwei Tage lang tauschen sich international renommierte Expert:innen darüber aus, wie eine positive Anerkennungs- und Anrechnungskultur die Mobilität von Studierenden und das Lebenslange Lernen verbessern kann und welche Zukunftsvisionen diesbezüglich bestehen. In parallelen Foren werden Good Practice-Beispiele aus Hochschulen präsentiert. Peter J. Wells, Head of Education der UNESCO, und Maria Slowey, Professorin an der Dublin City University, halten Keynote-Vorträge. Als Medienvertreter:in haben Sie die Möglichkeit, im Rahmen der Veranstaltung O-Töne der Expert:innen einzufangen. Gern vermitteln wir Ihnen auch Interviews, die Sie während oder nach der Konferenz führen können.

Am 5. Dezember 2023 bieten wir Ihnen von 11 bis 12 Uhr zudem bereits ein digitales Hintergrundgespräch an, um in die Inhalte der Konferenz sowie in die Themen und Arbeitsfelder des HRK-Projekts MODUS einzuführen. Sie können Fragen stellen und erhalten einen Überblick der Grundlagen von Anerkennung und Anrechnung an Hochschulen sowie Informationen zu deren Bedeutung für die Entwicklung der Hochschulen und die Verbesserung von Studienbedingungen. Gerne können Sie dieses Angebot auch wahrnehmen, wenn Sie nicht an der Konferenz teilnehmen.

Wir freuen uns über Ihre Anmeldung zur Konferenz und/oder zum Hintergrundgespräch per E-Mail an modus-k@hrk.de.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Ansprechpartnerin im Projekt MODUS:

Louisa Langenkämper, langenkaemper@hrk.de, 0228 887-204.

Die Veranstaltungsdaten im Überblick:

5. Dezember 2023, 11 bis 12 Uhr: Hintergrundgespräch mit dem HRK-Projekt MODUS

digital via WebEx (Sie erhalten den Zugangslink nach Anmeldung)

11. und 12. Dezember 2023: Recognition Culture in Higher Education. International Perspectives on Lifelong Learning and Student Mobility

im GSI – Gustav-Stresemann-Institut

Langer Grabenweg 68, 53175 Bonn

Über MODUS: Das Projekt „MODUS – Mobilität und Durchlässigkeit stärken“ der Hochschulrektorenkonferenz unterstützt Hochschulen dabei, ihre Anerkennungs- und Anrechnungspraxis transparenter und effizienter zu gestalten. Durch die Anerkennung bzw. Anrechnung von Leistungen und Kompetenzen aus früheren Lernerfahrungen, zum Beispiel aus einem vorherigen Studium oder dem Beruf, können die Mobilität von Studierenden und die Durchlässigkeit zwischen verschiedenen Bildungsbereichen effektiv gestärkt werden. Das ermöglicht einer zunehmend heterogenen Studierendenschaft, ihr Studium flexibel zu gestalten und im Sinne des Lebenslangen Lernens in verschiedenen Lebensphasen neue Lernwege zu beschreiten. Weitere Informationen: https://www.hrk-modus.de.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Christoph Hilgert

Weitere Informationen: