Zum Hauptinhalt springenZum Hauptmenü springenZum Seitenmenü springenZur Suche springen
weiter zur Suchseite

BIM - Bonner Institut für Migrationsforschung und Interkulturelles Lernen (BIM) e.V.

Menschen verlassen ihre Heimat, weil Krieg, Not, Verfolgung oder die fortschreitende Umweltzerstörung sie dazu zwingen. Migration gewinnt an Bedeutung für alle Länder dieser Erde, und auch die deutsche Gesellschaft spürt die Auswirkungen dieser weltweiten Wanderungsbewegungen.

Als eine Antwort auf diese Tatsache wurde am 17. Februar 1995 das „Bonner Institut für Migrationsforschung und Interkulturelles Lernen (BIM) e.V.“ von einer Gruppe von Wissenschaftlern verschiedener Disziplinen gegründet. Ziel war und ist es, die Geschichte, die Ursachen und die Auswirkungen der Migration zu erforschen, um sich mit der Realität der Zuwanderung in unserer Gesellschaft auseinanderzusetzen und zu Problemlösungen beizutragen. Gleichzeitig waren und sind die Förderung des interkulturellen Lernens und der interkulturellen Bildung von Beginn an Hauptziele der Arbeit von BIM e.V..

Es ist notwendig, zur Verbesserung der Lebenssituation der in Deutschland lebenden Migrantinnen und Migranten beizutragen und ihnen durch neue Perspektiven unterstützend zur Seite zu stehen. Hierzu halten wir eine enge Verzahnung von Wissenschaft und Praxis für erforderlich. In diesem Sinne versteht sich BIM e.V. als eine Forschungseinrichtung, die nicht nur den Horizont unseres Wissens erweitert, sondern auch in der Praxis das interkulturelle Zusammenleben fördert.

www.bimev.de

Adresse

Bonner Institut für Migrationsforschung und  interkulturelles 
Lernen (BIM) e. V.

Brüdergasse 16 – 18
53111 Bonn

Tel.: +49 (0) 228 / 338 339 0
Fax: +49 (0) 228 / 96 91 376 

E-Mail: infoaTPhoiNvpW7xw1zSjBuwnbimevde