home
Suche

Max-Planck-Institut zur Erforschung von Gemeinschaftsgütern

Mit vielen Gütern kommen Märkte nicht gut zurecht. Dies bedeutet jedoch nicht unbedingt, daß Regierungen es besser machen. Die Wissenschaft kann der Gesellschaft einen Dienst erweisen, indem sie herausarbeitet, warum Märkte sich mit manchen Gütern schwertun, und indem sie institutionelle Arrangements vergleicht, die der Bereitstellung dieser Güter dienen. Das Problem wird durch das Konzept der öffentlichen Güter präzise definiert; durch die Theorie des Mechanismus-Design kann die Definition des Problems verfeinert, mit Experimenten kann sie in Perspektive gerückt werden.

Manche sozialen Dilemmata versteht man aber besser in alternativen Kategorien. Womöglich ist es gar besser, analytisch bei der politischen Entscheidung anzusetzen, in die Märkte einzugreifen. Das Institut arbeitet an diesen Fragen interdisziplinär, aus der Sicht von Ökonomie, Recht und Psychologie. Seine Arbeit begann mit Fragen des Umweltschutzes. Heute sind Kartellrecht, Regulierung und die Stabilität der Finanzmärkte die wichtigsten Anwendungsfelder.

www.coll.mpg.de

<< zurück zur Übersicht

 

 

 

Adresse

Max Planck Institute for Research on Collective Goods

Kurt-Schumacher-Str. 10
53113  Bonn

Tel.: + 49 (0) 228 / 9 14 16-0
Fax: + 49 (0) 228 / 9 14 16-55
Email: info@Spamschutz.coll.mpg.de